Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehr Transportaufträge dank Wirtschaftswachstum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Peter Krummen, Präsident der Freiburger Sektion des Schweizerischen Nutzfahrzeugverbands Astag, zeigte sich auf Anfrage «grundsätzlich sehr zufrieden» mit dem vergangenen Jahr. Die kantonale Vereinbarung mit der Arbeitnehmerorganisation Les Routiers Suisses zur Fixierung der Löhne stelle einen «wichtigen Meilenstein» dar. «Ansonsten war es eher ein ruhiges Jahr», sagte Krummen. Die Mitgliederzahlen der Sektion seien nahezu konstant geblieben, trotz einiger weniger altersbedingter Austritte.

Austausch mit dem Kanton

Auch finanziell stehe der Verband auf guten Beinen. «Unser Ziel ist es ja nicht, Gewinn zu erwirtschaften, sondern jene Mittel, die wir haben, zielgerichtet einzusetzen», so Krummen. Zu den Prioritäten für dieses Jahr zählt er die Intensivierung des regelmässigen Austausches mit den Kantonsbehörden – ein Prozess, der schon 2018 begonnen habe.

Die konjunkturelle Situation seiner Branche beurteile er gesamtschweizerisch als sehr gut, das Wirtschaftswachstum schlage sich auch in einem Mehr an Transportaufträgen nieder, so Krummen.

Die Freiburger Astag-Sektion führte vorgestern in Villars-­sur-­Glâne ihre Generalversammlung durch.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema