Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehrere Autos in Tiefgarage beschädigt und ausgeraubt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Nacht auf den Mittwoch, kurz vor ein Uhr, alarmierte ein Anwohner in der Stadt Freiburg die Polizei, weil er in einer nahegelegenen Tiefgarage seltsame Geräusche gehört hatte. Als die Beamten kurze Zeit später eintrafen, stellten sie fest, dass bei gegen zwanzig Autos Scheiben eingeschlagen worden waren. Einige der Autos waren zudem durchwühlt und ausgeraubt worden.

Ein weiteres Auto zeigte Spuren eines Unfalls: Wie die Kantonspolizei Freiburg in einer Mitteilung schreibt, war offenbar jemand damit in der Tiefgarage herumgefahren und hatte es dabei beschädigt.

Tatverdächtiger gefasst

Bereits wenige Stunden nach dem Vorfall konnte die Polizei den mutmasslichen Täter an seinem Wohnort dingfest machen. Es handelt sich um einen 17-Jährigen, der in Freiburg wohnhaft ist. Bei einer anschliessenden Hausdurchsuchung wurden mehrere verdächtige Gegenstände sichergestellt.

Wie sich die Vorkommnisse in der Tiefgarage genau abgespielt haben, ist Gegenstand einer Untersuchung, ebenso das Motiv der Tat. Mehrere Strafanzeigen wurden eingereicht. Der Tatverdächtige wurde in das Jugendgefängnis nach Palézieux gebracht.

Mehr zum Thema