Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehrjährige Verträge für Wahlfranchisen gefordert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gesundheitsökonomen verteidigen das System der wählbaren Franchisen in der Grundversicherung. Diese erzielten die gewünschte Anreizwirkung. Wer eine hohe Franchise wähle, beziehe auch weniger Leistungen. Sie führten somit zu Einsparungen von Gesundheitskosten. Die Experten widersprechen damit Befürchtungen des Bundesamts für Gesundheit, wonach wählbare Franchisen die Solidarität gefährden könnten, weil sie gesunden Versicherten dazu dienen, Prämien einzusparen. Gesundheitsminister Alain Berset (SP) nimmt das Prämiensystem unter die Lupe. sda

 Bericht Seite 12

Mehr zum Thema