Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Mehrwert in der Freiburger Jugendpolitik»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Freiburger Netzwerk der Kinder- und Jugendorganisationen Frisbee begrüsst die kantonale Strategie zur Kinder- und Jugendpolitik «I mache mit!» und deren 73 Massnahmen. Der Freiburger Staatsrat hatte diese Planung letzte Woche präsentiert (FN vom 7.11.). Mit der kantonalen Strategie nehme der Staat Freiburg klar Stellung zur Jugend und zu deren Unterstützung. Es sei ein Bevölkerungsteil, der von der Politik manchmal vernachlässigt werde. Durch die Erarbeitung des Aktionsplans würden Kinder und Jugendliche nun aber ins Zentrum von Überlegungen und Entscheidungen gerückt, schreibt das Netzwerk in einer Mitteilung.

Frisbee ist durch diese kantonale Jugendpolitik direkt involviert, betreffen doch mehrere Massnahmen des Aktionsplans Aktivitäten von Frisbee und fördern sie direkt, so etwa die Koordination des Festivals Juvenalia, die Informationsverbreitung und der Ressourcenaustausch. Begrüsst werden die Einführung eines Preises sowie die verstärkte Koordination und Beratung, heisst es in der Mitteilung.

uh

Mehr zum Thema