Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Meine Arbeit war auch meine Leidenschaft»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Otto Boschung steht hinter seiner Ladentheke des Männermodegeschäfts Insider Fashion in Düdingen. Dies aber nur noch bis zum 19. Oktober, denn danach gibt der 68-Jährige die Geschäftsleitung nach 20 Jahren ab. Leider aber ohne Nachfolger. «Die jungen Leute sind nicht bereit, ein solches Risiko einzugehen. Dazu kommt auch die harte Arbeit im Geschäft. Viel Freizeit bleibt einem da nicht», meint Boschung. Von Montag bis Samstag müsse man im Laden dranbleiben. Manchmal auch bis nach Ladenschluss, wenn der Sekt entkorkt wird für die Einkleidung eines zukünftigen Ehemannes. «Das sind speziell schöne Momente, wenn man den Anzug für einen Bräutigam aussuchen darf», sagt Boschung lächelnd.

Doch es ist nicht alles nur anstrengend, denn Otto Boschungs Arbeit ist auch seine Leidenschaft. Am schönsten sei der Kontakt mit den Menschen: «Die meisten meiner Kunden sind über die Jahre auch meine Freunde geworden», sagt er. Jeder Kunde habe seine eigene Persönlichkeit und seinen eigenen Geschmack. Seine Aufgabe sei es, für jeden den richtigen Anzug auszusuchen, sei dies für einen Bankangestellten oder einen Handwerker. Für ihn gibt es keine Kundentypen: Jeder hat seinen eigenen Stil.

Boschung selbst ist elegant gekleidet, mit modischer Brille. Der Kunde steht bei ihm so sehr im Zentrum, dass er mit den FN kaum über sich selbst reden will – und auch kein Foto von sich möchte.

Nachwuchs kommt mit

«Oft bringen die Kunden auch ihre Söhne mit, die dann auch in Laden kommen», erklärt Boschung. Dies sei sehr gut, denn dadurch wuchs und gedieh sein Kundennetzwerk. Damit konnte er auch der Konkurrenz auf dem Onlinemarkt die Stirn bieten: dank treuen Stammkunden, die um seine Qualität wussten und für Generationen treu blieben. «Ohne Kunden geht es nicht», sagt Boschung. Zusätzlich ist Insider Fashion rein auf Männermode ausgerichtet und in diesem Gebiet spezialisiert.

Weltreise geplant

Alleine hätte Otto Boschung die Arbeit allerdings nicht stemmen können. Zusammen mit einer Festangestellten und zwei Aushilfen hielt er das Kleidungsgeschäft am Laufen. Auch seine Frau war und ist eine grosse Hilfe und stand ihm jederzeit zur Seite, wie Boschung sagt.

Mit dem Rücktritt aus dem Geschäft kommt nun auch die verdiente Freizeit, die in den letzten Jahren etwas zu kurz gekommen ist. Seine Pläne für das nächste Jahr stehen bereits: Er wird mit seiner Frau für 119 Tage rund um den Globus reisen. Doch zuerst arbeitet Boschung noch. Am 19. Oktober kleidet er zum letzten Mal einen Bräutigam ein.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema