Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Melancholie und Spass

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Amerikaner von Staind verbreiten auf ihren Alben eine gewisse Melancholie, die auch während ihres Auftritts in Avenches omnipräsent blieb. Zwar lässt es der Vierer zwischendurch auch ordentlich krachen, und Gitarrist Mike Mushok veranstaltet zu seinen fetten Akkorden eine Art «Hüft-Banging», wie man es von Korn und ähnlichen Bands kennt.

Aber eigentlich sind Staind Meister der melancholischen Balladen. Und so wirkten sie auf das Publikum auch am intensivsten, wenn Sänger Aaron Lewis auf dem Barhocker Platz nahm und mit geschlossenen Augen seine gefühlvolle, ausdrucksstarke Stimme walten liess.

Mehr zum Thema