Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Merola und Schirjajew helfen Gottéron

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Um in der Partie vom Freitag gegen die ZSC Lions mit vier Sturmreihen antreten zu können, ist Gottéron wiederum auf Unterstützung aus der Nationalliga B angewiesen. Diese hat der Klub bereits gestern gefunden. Melvin Merola und Jewgeni Schirjajew werden am Freitag für die Freiburger auf dem Eis stehen.

Für Merola, der bei La Chaux-de-Fonds unter Vertrag steht, ist es eine temporäre Rückkehr zu seinem Stammklub. Der 21-Jährige hat für Gottéron bereits 41 NLA-Spiele (1 Tor) bestritten. In dieser Saison hat er in der NLB in 22 Einsätzen bisher sechs Tore geschossen und acht vorbereitet.

Schirjajew, der normalerweise für Martigny stürmt, hat in der Saison 2009/10 für Lugano 13 Spiele in der NLA absolviert, dabei jedoch keinen Skorerpunkt gesammelt. Ansonsten spielte der 25-Jährige jeweils in der NLB. In dieser Saison weist er hervorragende Skorerwerte auf. In 24 Spielen kommt er auf zehn Tore und 15 Assists. fm

Meistgelesen

Mehr zum Thema