Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Messdienerlager Brünisried, Giffers, Rechthalten, Plasselb, St. Silvester, Tentlingen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Obergesteln. Freitag, 27. Juli. Heute Morgen wurden wir schon um sieben Uhr aus unseren Federn gerissen. Danach erwartete uns wie immer ein leckeres Frühstück im Essraum. Nachdem dann alle satt waren, wurde uns mitgeteilt, dass wir nach Fiesch fahren werden, um Minigolf zu spielen oder Trottinett zu fahren. Beim Fahren mit dem Trottinett hatte man eine wunderbare Aussicht auf die wunderschönen Walliser Berge. Auch beim Minigolfspielen erlebten wir eine Überraschung: Die Anlage befand sich in einem kleinen Wäldchen. Dies machte das Spielen interessanter als sonst.Nach diesem grossen Abenteuer fuhren wir wieder mit dem Bus zum Lagerhaus zurück, wo uns schon das leckere Mittagessen erwartete. Après le Mittagessen wurden Badekleider angezogen und wir wanderten zu einem kleinen See, wo man sich mit Baden oder Sonnen vergnügte. Auch Musik wurde gehört. Leider verging die Zeit so schnell, dass wir bald wieder zum Lagerhaus zurückkehren mussten und sich die meisten dann auch schon unter die Dusche stellten und sich so vom Schweiss befreiten. Viele wurden nur ganz knapp fertig, da man schon bald einmal den Pfiff hörte, der das Abendessen ankündigte. Auf dem Menüplan stand heute Abend: Wochenrückblick. Von Spaghetti über Kartoffelstock bis hin zu Salat wurde alles serviert. Nachdem alle gesättigt waren, wurde auch schon das Abendprogramm verkündet: Obergestelns Next Topmodel. Zuerst wurde die Bademode präsentiert, darauf folgten die Abendkleider und zuletzt wurde das angezogen, was man wollte. Die Gewinner des Abends hiessen Amic und Bigi ;-). Jetzt noch freie Verfügung bis um 23.00 Uhr. Leider folgte schon die Nachtruhe und alle fielen (mehr oder weniger) todmüde ins Bett und träumten süss von sauren Äpfeln ;-).Sabrina B., Jeanny, Nicolas H., Marcel

Mehr zum Thema