Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Meunier beendet seine Karriere

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Laurent Meunier hängt seine Schlittschuhe am Ende der Saison an den Nagel, wie Gottéron in einer Medienmitteilung schreibt. Der französisch-schweizerische Doppelbürger steht in seiner zweiten Saison mit den Freiburgern und gehört trotz seiner 40 Jahre zu den engagiertesten Spielern auf dem Eis.

1996 bestritt der Center seine erste Profi-Saison für Grenoble. In der Schweiz spielte Meunier zunächst für Servette und Gottéron als Ausländer. Nach einem Abstecher in die DEL kehrte der Routinier 2015 in die Schweiz zu La Chaux-de-Fonds zurück, wo er 2017 den Schweizer Pass erhielt. Dank diesem stiess er zum zweiten Mal zu Gottéron.

Mit der französischen Nationalmannschaft bestritt Meunier 18 Weltmeisterschaften (13  davon als Captain) und 2002 die Olympischen Spiele von Salt Lake City.

fs/Bild Key

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema