Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Michael Lepke eingesetzt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Neuer Pastoralassistent für Schmitten

Im Rahmen des Gottesdienstes vom Samstagabend hiess die Pfarrgemeinschaft von Schmitten ihren neuen Seelsorger Michael Lepke willkommen. Gleichzeitig wurde auch das Sigristenehepaar Markus und Astrid Zurkinden-Boschung offiziell in seinem neuen Amt begrüsst. Er freue sich, betonte Pfarrer Paul Sturny, Moderator der Seelsorgeeinheit, den Weg mit den neuen Amtsträgern zu gehen und die Pfarrgemeinschaft von Schmitten zu begleiten.Der 43-jährige Michael Lepke war seit August 2004 in der Pfarrei Gurmels tätig und wurde Anfang Juni von Bischof Bernard Genoud mit der neuen Aufgabe in Schmitten betraut.Michael Lepke ist in Karlsruhe aufgewachsen und hat in Freiburg im Breisgau Theologie und Caritaswissenschaften studiert. Bevor er 2004 seine Aufgabe in Gurmels antrat, arbeitete er einige Zeit in der Pfarrei St. Andreas in Freiburg-Weingarten. Im August des vergangenen Jahres hat er die Verantwortung für die deutschsprachige Seelsorge in Courtepin, Courtaman, Bärfischen und Wallenried übernommen – eine Aufgabe, die er in einem 30-Prozent-Pensum auch weiterhin wahrnehmen wird.Dem Team der Seelsorgeeinheit Wünnewil-Flamatt, Schmitten und Überstorf gehören Pfarrer Paul Sturny, Wünnewil, als Moderator, Ludovic Nobel, Schmitten, als Vikar, sowie die Pastoralassistentin Rosmarie Bürgy, als Verantwortliche für die Pfarrei Überstorf, die Pastoralassistentin Judith Furrer als Verantwortliche für Flamatt, und Michael Lepke, Verantwortlicher für die Pfarrei Schmitten, an. ja

Mehr zum Thema