Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Michel Favre Richter nach Kampfwahl

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Der Grosse Rat hat den 48-jährigen Staatsanwalt Michel Favre gestern zum Kantonsrichter gewählt. Die Justizkommission hatte den Strafrechtler empfohlen. Die Wahl gab im Rat zu reden, weil sich die Sozialdemokraten für François-Xavier Audergon, den Vorsitzenden des Bezirksgerichtes Saane, starkmachte. Sie stiess sich an der Bewertung des Justizrates. Dieser hatte Vorbehalte an Audergons Kollegialität und seinem Charakter angebracht. Das verletze die Regeln des Rechtsstaates, kritisierte Erika Schnyder (Villars-sur-Glâne). Nadine Gobet (FDP, Bulle) verteidigte den Justizrat. Mehrere Quellen hätten Bedenken geäussert. Der Justizrat könne sie nicht ignorieren.fca

Mehr zum Thema