Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mieterverband wächst und floriert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Vereinspräsident Raffael Kubalek hatte mehrere gute Nachrichten und eine schlechte Neuigkeit für seine Mitglieder. Die schlechte: Er ist nach nur einem Jahr im Amt zurückgetreten. Dies, weil er aus beruflichen Gründen umgezogen sei und seine Aufgaben bei der grossen Entfernung nicht mehr wahrnehmen könne. Ersetzt wird er voraussichtlich durch Vorstandsmitglied Markus Tschudi. Der Vorstand des MV konstituiert sich selbst.

 Während der restlichen Generalversammlung im Hotel Bahnhof in Düdingen erfuhren die im MV organisierten Deutschfreiburger Mieter Erfreuliches: Die Rechtsberatungen seien gut gelaufen, sagte Kubalek und rechnete vor, dass im Schnitt jede Woche mindestens einmal irgendwo in Deutschfreiburg eine Beratung stattgefunden habe.

Gut gefüllte Vereinskasse

Zu besonderer Freude gab die Zunahme der Mitgliederzahl Anlass: Sie ist seit Ende 2012 um zehn Prozent von 634 auf 712 Mitglieder gestiegen. «Das ist im Vergleich zu anderen Sektionen ein Spitzenplatz», betonte Kubalek. Der Anstieg schlug sich auch in der Jahresrechnung nieder. Die Einnahmen lagen weit über den Erwartungen, während der Aufwand weit unter dem Budget lag. Die Einsparungen betrafen viele Bereiche. Namentlich die Kosten für die Werbung waren bedeutend niedriger als veranschlagt.

Unter dem Schnitt machte der Verein 7000 Franken vorwärts, das Vermögen stieg damit auf gegen 27 000 Franken. Unter diesen Umständen sahen es die Mitglieder nicht für nötig an, den Mitgliederbeitrag zu erhöhen. Präsident Kubalek hielt fest: «Wir bleiben damit vergleichsweise eine der günstigsten Sektionen.»

Anstelle von Kubalek wurde die Juristin Lisa Aeschimann in den Vorstand des MV Deutschfreiburg gewählt. Sie hat davor schon als Rechtsberaterin des MV gewirkt. fca

Mehr zum Thema