Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Milan siegt bei Real Madrid

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Champions League, 3. Runde:

Gruppe C:

Zürich – Ol. Marseille 0:1(0:0)

Real Madrid – AC Milan 2:3 (1:0)

Rangliste: 1. Milan 3/6; ; 2. Madrid 3/6; 3. Marseille 3/3; 4. Zürich 3/3

Gruppe A:

Bordeaux – Bayern München 2:1 (2:1)

Juventus – Maccabi Haifa 1:0 (0:0)

Rangliste: ; 1. Bordeaux 3/7; 2. Juventus 3/5; 3. Bayern München 3/4. Haifa 2/0

Gruppe B:

ZSKA Moskau – Man.United 0:1 (0:0)

Wolfsburg – Besiktas Istanbul 0:0 (0:0)

Rangliste: 1. Manchester 3/9; 2. Wolfsburg 3/4; 3. Moskau 3/3; 4. Besiktas 3/1.

Gruppe D:

Chelsea – Atletico Madrid 4:0 (1:0)

FC Porto – Nikosia 2:1 (1:1)

Rangliste: 1. Chelsea 3/9; 2. Porto 3/6; 3. Nikosia 3/1; 4. Madrid 3/1.

2. Liga: Plaffeien verliert zuhause

Plaffeien – Ependes/Arc. 0:1 (0:1)

Tor: 44. Joye 0:1

Plaffeien: Wingeier; Waeber, Ch. Jenny (75. Anderfuhren), Brügger, K. Jenny; Bertschy, Messerli, Ramseier (64. Grossrieder), Schrag; Kaeser , Burri (49. Bielmann)

Ependes/Arconciel: Schafer; Brodard, Rodriges, Folly; Page (71. Jungo), Joye, Corpataux (69. Muahrremi), Moullet; Python; Wohlhauser (92. Baudois), Kilchör.

Das am Samstag wegen schlechter Witterung verschobene Spiel zwischen Plaffeien und Ependes/Arconciel wurde gestern Abend nachgeholt. Die Sensler begannen sehr gut und dominierten die erste halbe Stunde des Spiels klar, konnten aber die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. So brachte Joye die Gäste kurz vor der Halbzeit entgegen dem Spielverlauf in Führung. Sein aufs Tor gezirkelter Freistoss aus dem Halbfeld fand den Weg vorbei an Freund und Feind in die Maschen. In der zweiten Hälfte versuchte Plaffeien weiter Druck zu machen, erspielte sich aber kaum noch Chancen. fm/dp

Express

Fifa genehmigte Jones-Wechsel

Fussball Jermaine Jones darf bei der WM in Südafrika für die USA auflaufen. Der Weltverband Fifa genehmigte den Verbandswechsel des 27-jährigen Mittelfeldspielers von Schalke, der sich im Juni entschlossen hatte, künftig für die US-Auswahl statt für die deutsche Nationalmannschaft zu spielen. Doppelbürger Jones bestritt 2008 drei Freundschafts-Länderspiele für Deutschland. Si

Bacsinszky souverän in den Viertelfinals

Tennis Timea Bacsinszky (WTA 70) stiess beim WTA-Turnier in Luxemburg mit einem souveränen 6:2, 6:2-Sieg über die Italienerin Roberta Vinci (WTA 59) in die Viertelfinals vor. Dort trifft die Waadtländerin auf Katarina Srebotnik (Sln) oder Anne Kremer (Lux). Si

Henin gibt Comeback in Brisbane

TennisJustine Henin, die kürzlich ihr Comeback ankündigte, wird Anfang Januar in Brisbane auf die WTA-Tour zurückkehren. Zuvor bestreitet die ehemalige Nummer 1 noch zwei Exhibitions. Vor kurzem erhielt die 27-jährige Belgierin von den Organisatoren des nächsten Australian Open (ab 18. Januar) eine Wildcard zugesprochen. Si

Mehr zum Thema