Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Milchring: Produzenten wechseln das Lager

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Düdingen Produzenten, welche der Cremo Milch für die Herstellung von AOC-Käsesorten liefern, wechseln zur PMO Cremo, wie an der Generalversammlung vom Montagabend in Düdingen festgestellt wurde. Präsident Heribert Rudaz, Schmitten, bedauerte diese Entwicklung. Sie schwäche die Position der Milchproduzenten. Er vertritt mit Engagement die Pool-Lösung. «Nur mit der Bündelung des Angebotes können wir unsere Verhandlungsposition stärken», sagte er. Und dies sei auf dem hart umkämpften Markt wichtig. Laut Rudaz will sich der Milchring auch für eine bessere Transparenz (Milchpreis, Abzüge, Zuschläge, Transportkosten usw.) einsetzen.

Beim Lobag-Milchpool machen mittlerweile 2690 Produzenten mit einer Milchmenge von 184 Millionen Kilo mit. 107 Millionen Kilo Milch werden an die Cremo geliefert und weitere 80 Millionen kommen von Produzenten, die der Prolait angeschlossen sind.

Der Freiburger Milchverband lehnte die Pool-Lösung ab und befürwortet eine partnerschaftliche Zusammenarbeit der Produzenten mit den regionalen Verwertern. ju

Mehr zum Thema