Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mini-Murtenlauf oder die Rushhour der Kleinsten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

2006 fand die Premiere des Mini-Murtenlaufs statt, damals waren rund 700 Kinder gemeldet. Am Samstag, bei der 12. Austragung, konnten die Organisatoren mit über 2500 gemeldeten Kindern einen neuen Rekord verzeichnen. «Wir haben den Nachwuchs früher vernachlässigt», sagt Laufdirektor Laurent Meuwly. Obwohl der Aufwand mit dem immer grösser werdenden Kinderfeld nicht geringer wird, würden sich die Investitionen lohnen. «Für die Kinder ist es ein Erlebnis, und wir ziehen so neue Teilnehmer für den Murtenlauf heran.» Ob die bereits ambitionierten Jugendlichen (bis Jahrgang 2002) oder die Kleinsten (Jg. 2012 und jünger), alle kamen am Samstag – angefeuert von den Eltern und Schaulustigen – auf ihre Kosten. Und sogar das Wetter meinte es gut mit den Kids – die ersten Regentropfen fielen erst, als die Letzten schon fast im Ziel waren.

Mehr zum Thema