Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Minibus brannte aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Ursache noch nicht bekannt

Ein Minibus ging gestern auf dem «Fellini»-Parkplatz an der Bernstrasse in Murten in Flammen auf. Im Fahrzeug befand sich zu diesem Zeitpunkt ein 56-jähriger Mann aus Deutschland. Er konnte sich nach Brandausbruch selber ins Freie retten, zog sich aber schwere Verletzungen zu, wie die Polizei mitteilte. Nach Erste-Hilfe-Massnahmen vor Ort durch die Ambulanz wurde er mit der Rega ins Chuv nach Lausanne geflogen.

Die Feuerwehr Murten konnte den Brand rasch löschen. Vier nahe beim Minibus parkierte Autos haben wegen der Hitze Schaden genommen. Gemäss der Polizeimeldung konnte der Schaden noch nicht beziffert werden. Ebenfalls noch nicht klar sind die Gründe, welche zu diesem Brand geführt hatten, heisst es weiter. Gemäss Polizeisprecherin Francine Zambano ist das Fahrzeug als Camping-Bus benutzt worden und es hätten sich im Innern verschiedene leicht entflammbare Produkte befunden.

Mehr zum Thema