Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Misery-Courtion erweitert Schulhaus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Misery-Courtion Der Bau des neuen Schulgebäudes in Courtion wurde an der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom Mittwochabend einstimmig genehmigt. Bereits an der Gemeindeversammlung im Dezember 2009 wurde ein Kredit von 50 000 Franken für den Ausbau der Schulanlage angenommen. Laut Projekt sollen die beiden Kindergartenklassen in Villarepos geschlossen und nach Courtion gezügelt werden. Im neuen, dreistöckigen Gebäude entstehen drei Kindergartenklassen, vier Primarklassen, ein Büro, eine grosse Bibliothek, ein grosser Spielplatz, zwei Räume für Stützunterricht, ein Essraum und ein Personenlift.

Rund eine Stunde lang diskutierten die Anwesenden über die geplanten 20 Parkplätze. Einige fanden, dass es zu viele seien, andere sahen zu wenige. Dafür störte sich kaum jemand an den Kosten. Die Anlagekosten betragen rund 4,45 Millionen Franken, wobei sich die reinen Gebäudekosten in der Höhe von drei Millionen Franken bewegen. Vom Kanton gibt es Subventionen in der Höhe von 525 000 Franken, und dem Reservefonds der Gemeinde werden 100 000 Franken entnommen. Aus dem Fonds des Kantons für den zweijährigen Kindergartenausbau gibt es weitere 300 000 Franken, so dass sich die effektiven Kosten für die Gemeinde auf 3,5 Millionen Franken belaufen werden. Die Folgekosten betragen jährlich 143 354 Franken.

Gebaut wird ab März 2011

Längerfristig sei wegen diesem Projekt mit keiner Steuererhöhung zu rechnen, erklärte Ammann Jean-Daniel Andrey. Der Vorlage wurde dann auch ohne Gegenstimme zugestimmt. Gebaut werden soll ab März 2011, im Sommer 2012 soll die erweiterte Schulanlage in Courtion eingeweiht werden. hs/ef

Mehr zum Thema