Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Missverständliche Kostenangabe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der FN-Artikel «Zweite Gruppe macht gegen ARA-Projekt mobil» (FN vom Dienstag) enthielt seitens der ARA Biel eine missverständliche Kostenangabe. Der genannte Betriebskostenpreis von 50 Rappen pro Kubikmeter bezieht sich nicht auf das Volumen des gereinigten Abwassers, wie dies im Artikel dargestellt wurde, sondern auf das Volumen des pro Haushalt bezogenen Frischwassers. Diese Berechnungsgrundlage sei für die Angabe der Betriebskosten bei der ARA Biel gebräuchlich, erklärte ARA-Geschäftsleiter Andreas Schluep gegenüber den FN und präzisierte seine ursprünglichen Angaben vom Montag. Dividiere man hingegen die Betriebskosten der ARA Biel durch die gesamte Menge des gereinigten Abwassers, ergebe das tatsächlich einen Kubikmeterpreis von 22 Rappen, wie dies die Aktionsgruppe Planung und Entwicklung Kerzers am Montag an ihrer Medienorientierung darlegte.

emu

Mehr zum Thema