Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mit einem neuen Selbstbewusstsein will Gottéron unter die ersten vier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburg Noch selten in den letzten Jahren war die Tabellen-Situation von Gottéron im November derart komfortabel. Die Freiburger liegen an fünfter Position und verfügen über 16 Punkte Vorsprung auf den Strich. Zum Vergleich: In der Saison 09/10 hatte die Mannschaft von Trainer Serge Pelletier zum gleichen Zeitpunkt 15 Zähler weniger auf dem Konto und lag auf Playout-Kurs. Kein Wunder also, zeigen sich die Spieler ambitioniert. «Ein Platz unter den vier ersten Mannschaften ist keine Utopie», sagt etwa Stürmer und FN-Kolumnist Cédric Botter. Möglich werden soll dies dank einem ganz neuen Selbstverständnis. «Wir haben das Potenzial dazu. Das haben wir in dieser Saison schon gezeigt», so Franco Collenberg selbstbewusst. fs

Bericht Seite 9

Mehr zum Thema