Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mit Kathedrale für Minarette

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg In Erinnerung an den Sonderbundskrieg haben Politiker aus dem linken Lager und der CVP ihre Kampagne gegen die Minarett-Initiative in Freiburg gestartet. «Heute wird den Muslimen genau das vorgeworfen, was früher den Katholiken angekreidet wurde: Dass sie zu viele Kinder haben und von ausländischen Mächten unterstützt werden», sagte Nationalrat Christian van Singer (Grüne/Waadt) gegenüber der Nachrichtenagentur sda.

Die Freiburger Bevölkerung soll mit dem Plakatsujet der Kathedrale an diese Unterstellungen erinnert werden. In anderen Landesteilen werden weitere Symbole aus dem Sonderbundskrieg die Plakate zieren. Übergeordnetes Motto des Komitees ist der Slogan «Kein neuer Religionskrieg». Neben dem gefährdeten Religionsfrieden warnt es aber auch vor möglichen politischen und wirtschaftlichen Konsequenzen. pj

Mehr zum Thema