Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mit welcher Diät bringe ich meine Fettpölsterchen möglichst schnell weg?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fast jede Diät eignet sich dazu, einige Kilos zu verlieren, vielleicht nicht gerade dort, wo die Fettpolster am meisten stören und sichtbar sind. Aber wer mag schon über Monate eine Diät halten, auf geliebte Nahrungsmittel verzichten, Drinks anstatt Mahlzeiten zu sich nehmen oder aufwendige Spezialmenüs kochen? Früher oder später wird jede Diät abgebrochen. Das ist ganz normal. Der bekannte Jo-Jo-Effekt stellt sich ein. Das Gewicht steigt, die Fettpölsterchen machen sich wieder bemerkbar, und die Frustration raubt jegliche Motivation. Ein Teufelskreis!

Eine kalorienreduzierte Mischkost ist ein unspektakulärer und natürlicher Weg, langsam einige Kilos zu verlieren. Sie müssen damit nicht komplett anders essen oder hungern, sondern nur Ihre Ernährung leicht umstellen und dabei bleiben. Der Einstieg wird Ihnen im Sommer so leicht gemacht. Profitieren Sie davon!

Unser Magen dehnt sich, wenn er mit Flüssigkeit oder fester Nahrung gefüllt wird. Die Detektoren in der Magenwand schicken bei Dehnung Signale ins Gehirn, die ein Sättigungsgefühl auslösen. Je mehr Volumen eine Mahlzeit hat, desto stärker wird die Magenwand gedehnt und desto früher fühlen wir uns satt.

Beginnen Sie deshalb das nächste Essen mit einem grossen Salat, einer kalten oder warmen Suppe, mit Gemüsedips an Joghurtsauce oder auch nur mit einem Glas Wasser oder kaltem Tee. Wer es ausgefallen mag, serviert eine Melonen-Erdbeer-Kaltschale zum Einstieg. Nach dieser volumenreichen, aber kalorienarmen Vorspeise reicht eine kleine Portion einer eiweiss- und kohlenhydratreichen Mahlzeit und Sie fühlen sich satt und über die nächsten Stunden gut genährt.

Flüssigkeit oder Salat alleine füllen den Magen im Moment, aber nähren nur kurzfristig. Der Magen knurrt schon nach kurzer Zeit wieder und verlangt nach Nachschub.

Lassen Sie Ihre Fantasie walten und Früchte und Gemüse die Nummer eins in Ihrer Ernährung und Fleisch und Stärkeprodukte zur Beilage werden. Und siehe da: Ihr Aussehen und Gewicht verändern sich.

Beatrice Molinari ist Hausärztin im Ruhestand mit Interesse und Erfahrung auf dem Gebiet der Ernährung.

bmolinari@sensemail.ch

Ratgeber Ernährung

Mehr zum Thema