Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mittelländer Schnellfeuerpistolen-Gruppenmeisterschaft 25 Meter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Heuer nahmen zwei Gruppen weniger als bisher an der Mittelländer Schnellfeuerpistolen-Gruppenmeisterschaft 25 Meter auf dem Schiessplatz Bern-Riedbach teil. Insgesamt viermal wurde das Punktemaximum geschossen; zweimal von Peter Harri (Gürbetal) und je einmal von Elisabeth Sägesser (Bubenberg Niederscherli) sowie Marcel Regamey (Gürbetal). Alfred Hostettler, Sarah Hostettler und Martin Nydegger (alle Schwarzenburg) sowie Hanspeter Hostettler (Schliern) Marcel Regamey, Jürg Siegenthaler, Stefan Wüthrich (Gürbetal), Elisabeth Sägesser und Regis Zutter (Bubenberg Niederscherli) schossen zudem noch je einmal 99 Punkte.

In der Vorrunde schieden Bremgarten-Kirchlindach, Union Bern, Gürbetal 3 und Riedbach-Oberbottigen 2 aus. Nach dem Halbfinal mussten sich Bümpliz und Schliern mit den undankbaren Plätzen 6 und 7 begnügen. Auf den weiteren Rängen platzierten sich Riedbach-Oberbottigen 1, Gürbetal 2, Helvetia Bern 2 und Landwehrschützen Bern.

Im Final steigerte sich Schwarzenburg 1 mit Passen von 99, 99, 99, 96 und 91 noch einmal und kam auf 484 Punkte, was den Sieg vor Gürbetal 1 mit 483 Punkten bedeutete. Auf dem Bronzeplatz etablierte sich Bubenberg Niederscherli. Schwarzenburg 2 holte sich den vierten Schlussrang, die Stadtschützen Bern wurden Fünfte und Helvetia Bern 1 Sechste.

Meistgelesen

Mehr zum Thema