Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mitweltschutz statt Umweltschutz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Romy Rudolf von Rohr aus Villars-sur-Glâne freut sich sehr über die Aktion #FNTuWas. Sie hält es wie folgt mit dem Umweltschutz, den sie Mitweltschutz nennt: «Statt Kreuzfahrten und Fernflügen zu Wellnesskuren und Tempeln unternehme ich lieber Abende mit Lesereisen unter Freunden und Bekannten.» Die 70-jährige Sängerin findet, dass man das eingesparte Geld besser jungen Familien zukommen lässt. Im Winter, wenn es kalt genug ist, zieht sie zudem beim Kühl­schrank den Stecker und legt die Nahrungsmittel aufs Fensterbrett. Damit nicht genug: «Ich fahre seit 60 Jah­ren Zug, besitze kein Auto und bin mit dem Velo unterwegs.»

Erzählen Sie von Ihren Taten gegen den Klimawandel via Mail an fn.­redaktion@freiburger-nachrichten.ch oder via Twitter und Face­book unter dem #FNTuWas. Es locken tolle Preise.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema