Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mobilität, Modernisierung und Mülleimer in Kerzers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Engagement von Jugendlichen in den Gemeinden zu fördern, ist das Ziel der Plattform Engage des Dachverbands der Schweizer Jugendparlamente. Seit dem vergangenen Jahr macht die Jugendarbeit Regio Kerzers mit. In einer Umfrage hatten Kinder und Jugendliche über 50 Anliegen und Ideen eingereicht.

Seither treffen sich Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren regelmässig im Kerzerser Jugendraum Meet Point und diskutieren in Projektgruppen über die Umsetzung ihrer Anliegen. Laut Cosima Oesch, Leiterin der Jugendarbeit, werden diese Engage-Tische gut genutzt. Die Projektgruppen befassen sich mit der Modernisierung des Skateparks, mit mehr Mülleimern für Kerzers, mit der Mobilität in und um Kerzers und mit der Suche nach einem Raum für ältere Jugendliche. «Die Gruppen werden bei Bedarf durch die Jugendarbeiter oder eine Person aus der Politik unterstützt», so Oesch. Einige Anliegen wie die kostenlose Ausleihe von Büchern in der Bibliothek seien bereits erfüllt gewesen, nur hätten die Jugendlichen das nicht gewusst. Andere Anliegen seien in Bearbeitung. Das brauche seine Zeit, so Oesch.

Für die Jugendlichen sei der Engage-Tisch «ein kreativer Prozess einerseits und Knochenarbeit andrerseits, denn das Commitment braucht Zeit und Energie. Aber man wächst daran und lernt sich und die anderen besser kennen.» Der Austausch von Sichtweisen zwischen Jugendlichen und politischen Verantwortlichen sei ein Gewinn für alle. Die Erfahrungen aus dem Projekt zeigten, dass es Jugendliche gebe, die sich für Optimierungen in ihrer Gemeinde interessierten und die sehr wohl bereit seien, sich für die Umsetzung ihrer Ideen einzusetzen.

jmw

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema