Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Modern, aber noch nicht visionär

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das umfangreiche Dokument hat den Verdienst, dass es die Stärken und Schwächen des Kantons richtig einschätzt und die Hebel entsprechend ansetzt. Es ist richtig, dass sich Freiburg mit seiner Wirtschaftsleistung endlich von den hintersten Positionen aller Kantone absetzen muss und dass dies am besten durch innovative Technologien und unter Einbezug der jungen Bevölkerung und der Hochschulen geschieht. Auch bekennt sich der Staatsrat richtigerweise endlich konsequent zu einem starken Zentrum. Nur eine Kantonshauptstadt mit einer angemessenen Einwohnerzahl und einer entsprechenden Infrastruktur wird national und international auch ernst genommen. Schliesslich will der Kanton die Digitalisierung vorantreiben und seine Wirtschaft und Bevölkerung dadurch mitreissen.

Das entspricht den Bedürfnissen unserer Zeit, doch visionär ist es nur ansatzweise. Bei der Wirtschaftsentwicklung hinkt Freiburg weiterhin hinterher, und starke Zentren streben auch andere Kantone an. Einzig bei der Cyberverwaltung ist Freiburg im Spitzenfeld mit dabei. Allerdings ist die Umsetzung der entsprechenden Strategie für einen kleinen Kanton auch etwas einfacher.

Mehr zum Thema