Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Modernisierung: Umfangreiches Sanierungs- Projekt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die SBB wollen bis 2015 über 600 Regional-Bahnhöfe modernisieren. Sie sollen ein einheitliches, zeitgenössisches Erscheinungsbild erhalten. Die meisten dieser Bahnhöfe stammen aus der Gründerzeit der Bahn und sind – wie Schmitten um 1860 – weit über 100 Jahre alt. Ende 2004 waren 160 Stationen saniert; jährlich kommen rund 40 weitere hinzu. Die Gesamtkosten sind auf 340 Millionen Franken veranschlagt.

Die neuen Bahnhöfe werden im Modul-System erstellt. Die Module werden aber den örtlichen Gegebenheiten angepasst. «Bestandteil des Sanierungsprogramms ist eine ?Entrümpelung?. Überflüssige Elemente werden abgerissen, die Umsteigewege auf andere Verkehrsträger übersichtlicher und – wo möglich – kürzer gestaltet», halten die SBB auf ihrer Homepage fest. ja

Mehr zum Thema