Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Motivierte Jugendliche am Sporttag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Motivierte
Jugendliche am Sporttag

360 Schülerinnen und Schüler der deutschen Abteilung der OS Region Murten haben an einem Sporttag teilgenommen. Der Anlass konnte bei trockenen Wetterverhältnissen durchgeführt werden.

Die Sporttage an der OS Region Murten fanden in den vergangenen Jahren immer in der letzten Schulwoche nach der Solennität statt.

Im Sportkalender des neuen Schuljahres 2003/2004 wurde der für alle Teilnehmenden obligatorische Teil neu an den Schuljahresanfang gesetzt, während der eher erlebnisbetonte, spielerische «Fun-Tag» wie bisher in der letzten Schulwoche stattfindet.

Neuer Modus bei den
Sportveranstaltungen

Da in Murten eine sehr grosse Zahl von Jugendlichen regelmässig mit grossem Erfolg an den Kadettentagen von anfangs September teilnimmt, wird im Sportunterricht während den drei ersten Schulwochen gezielt auf dieses sportliche Grossereignis hin Leichtathletik ganz besonders gefördert. Die Sportlehrerkonferenz hat deshalb beschlossen, die schulischen Wettkämpfe dieser Disziplin in die Zeit unmittelbar nach den Kadettentagen zu verlegen.

Nur wenige Jugendliche – solche, die über Muskelkater, Zerrungen und grosse Müdigkeit nach den Kadettentagen klagen – bekunden Mühe mit der Neuregelung, während die meisten sich mit der neuen Situation gut arrangieren können. Eva di Franco, eine sportbegeisterte Athletin aus der Klasse 8B2, meint: «Mir passt das neue Datum für den Fünfkampf und das Schwimmen gut.»

Lockere Stimmung

Unter sehr guten Bedingungen konnte das Programm des Fünfkampfs (80-m-Lauf, Kugelstossen, Hoch- und Weitsprung) auf den Sportanlagen der Schule durchgeführt werden, während der 1000-m-Lauf auf der Tartanbahn rund um den Fussballplatz Prehl zur Austragung gelangte.

Die meisten Jugendlichen traten gut motiviert und begeistert auf den verschiedenen Wettkampfplätzen an, wo bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen eine sehr lockere Stimmung herrschte.

In den Aussenbecken der Freibadanlage fanden die Schwimmwettkämpfe statt, ein Freistilrennen über 100 m. Mit 19° C Wassertemperatur waren die Bedingungen leider nicht besonders ideal, und auch die Lufttemperatur von 17° C zu Beginn der Veranstaltung stellte hohe Anforderungen an die Schwimmerinnen und Schwimmer. Dem guten Einsatz und dem Wettkampffieber tat dies aber keinen Abbruch.

Klassenstafetten als Höhepunkt

Bei strahlendem Sonnenschein gingen am Ende des Sporttages auf dem Fussballplatz die Pendelstafetten der 20 OS-Klassen über die Bühne.
Für dieses spannende Finale vor begeisterter Zuschauerkulisse qualifizieren sich jeweils die zehn besten Läuferinnen und Läufer einer Klasse.

Wie in den Vorjahren standen alle Lehrpersonen der OS und die wegen Verletzungen vom Sportunterricht dispensierten Jugendlichen als Leiter, Funktionäre oder Helfer im Einsatz. Für die Logistik und das Rechnungsbüro zeichnete wie immer Informatiklehrer Luda Wieland mit höchster Präzision und Zuverlässigkeit.

Obwohl leider etwas mehr Verletzungen als in den Vorjahren zu verzeichnen waren, darf der Sporttag unter der kompetenten Leitung von Sportlehrer Thomas Stulz als voller Erfolg bezeichnet werden. FN/Eing.

Mehr zum Thema