Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mozart-Singspiel von Kindern und Profis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Singspiel «Bastien und Bastienne», das am Samstag in der Pfarrkirche Überstorf zu hören ist, ist besonders: Es ist ein Werk von Wolfgang Amadeus Mozart, das er mit zwölf Jahren schrieb. An der Aufführung werden ausgebildete Musiker zusammen mit Sensler Kindern auftreten. Und auch lebendige Schafe werden sich auf der Bühne befinden. Die Leitung des Projekts hat die Musikerin Verena Keller, die in der Schweiz aufgewachsen ist und jetzt in Deutschland wirkt. Für die Aufführung gibt es ausserdem einen besonderen Grund: Sie ist ein Geschenk an Uwe Vielhaber, pfarreibeauftragte Bezugsperson, der Ende Mai zum Priester geweiht wird.

Kinder zur Klassik führen

Die Kinder, die morgen auftreten, stammen aus Schmitten und Düdingen und sind zwischen acht und zehn Jahren alt. Eine Lehrerin hat die Kinder im Auftrag von Keller angefragt. Sie sind im Stück Schauspieler, beim Schlusslied singen sie aber auch mit. Erste gemeinsame Proben von Musikern und Kindern fanden diese Woche statt, die Schüler haben zuvor zusammen mit der Lehrerin geprobt.

 Verena Keller hat dasselbe Projekt bereits in Deutschland durchgeführt. «Es ist lustig und lebendig», sagt sie. «Attraktiv für die Zuschauer.» Doch ihr geht es nicht nur darum. «Es ist eine Möglichkeit, Kinder an die klassische Musik hinzuführen.» Häufig hätten Kinder keinen Kontakt zur Klassik. «Und man muss sie ihnen schon schmackhaft machen.» mir

Pfarrkirche, Überstorf. Sa., 3. Mai, 17 Uhr. Anschliessend Apéro im Pfarrhaus.

Mehr zum Thema