Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murten-Frauen verstärkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Volleyball Frauen 1. Liga

Trainer Alex Rymann hält fest, dass die Equipe sich mit drei Zuzügen klar verstärkt habe. Neu sind Aussenangreiferin Sidone Glannaz (Düdingen NLB), Jeannine Renevey (Sense 1. L., Mitte) sowie Nicole Basieux (Pass, retour aus 2. Liga). «Das heisst nicht, dass wir besser klassiert sein werden, denn auch die Gruppe ist stärker geworden.» Aber Rymann will sich für die Playoffs der ersten vier qualifizieren.Im Moment laufe viel über Neuling Sidonie Glannaz (24), welche von Düdingens NLB-Team kommt. Es wird sich weisen, wie sie das Spiel auch in der Meisterschaft prägen kann. Die konstanteste Spielerin sei allerdings Franca Piot (28), die schon Jahre im Team steht, sagt Rymann: «Es macht viel aus, ob sie spielt oder nicht.» Wichtig wird gewiss auch die Integration von Passeuse Nicole Basieux sein – die allgemeine Bedeutung der Passeuse ist bekannt.Vorigen Mittwoch hatte Murten bereits sein erstes Ernstspiel, und zwar in der 1. Runde des Schweizer Cups, und Murten verlor gegen Langenthal mit 0:3: «Die Satzresultate waren nicht deutlich, und Langenthal ist der Gruppenfavorit mit ehemaligen NLA- und NLB-Spielerinnen. Daher geht diese Niederlage in Ordnung. biMurten 1.-Liga Frauen: Karin Flühmann (Mitte, 25-jährig), Juliane Aebischer (Aussen, 24), Véronique Nogarotto (Aussen, 38), Michelle Plaen (Aussen, 21), Carla Piot (Aussen, 31), Nicole Caduff (Libero, 31), Franca Piot (Diagonal, 28), Anja Hausammann (Diagonal, 18). Neu: Sidonie Glannaz (Aussen, Düdingen NLB, 25), Jeannine Renevey (Sense 1.L., Mitte, 23), Nicole Basieux (Pass, retour aus 2. Liga, 24), Yvonne Würms (wegen vielen Absenzen nur sporadisch dabei, 21). Abgang: Sandra Balmer (beruflich in Zürich),

Mehr zum Thema