Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murten: Reglement noch strenger

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In Murten, wo der Generalrat seit jeher bestand, ist das eigene Organisationsreglement strenger als das Gemeindegesetz. «Alle, die auf der Lohnliste der Gemeinde stehen, dürfen weder im Gemeinderat noch im Generalrat Einsitz nehmen», sagt der Stadtschreiber Urs Höchner. Einzig, wer auf Mandatsbasis für die Gemeinde arbeite, sei wählbar. Höchner würde es nicht befürworten, wenn Gemeindeangestellte in den Gemeinde- oder in den Generalrat gewählt würden. «Solche Durchmischungen sind unglücklich.» Bis anhin hätten die Parteien Murtens immer genug Kandidatinnen und Kandidaten portieren können. Auf 50 Sitze kommen gemäss Stadtschreiber Urs Höchner rund 150 Interessenten. ak

Mehr zum Thema