Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murten siegt im Derby und überholt Kerzers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Die Ausgangslage vor dem Derby war folgende: Murten auf Rang acht mit 11, Kerzers auf Rang sechs mit 14 Punkten. Wollte Murten den Kantonsrivalen nicht davonziehen lassen, musste ein Sieg her. Der erste Satz begann ganz nach dem Geschmack des Heimteams, das sofort eine gehörige Portion Druck aufsetzen konnte. Kerzers wurde auf dem falschen Fuss erwischt und überrollt. So sicherte sich Murten den ersten Satz mit 25:11. Dass es nicht so einfach für die Gastgeberinnen weitergehen würde, zeigte sich schnell. Kerzers reagierte jetzt besser in der Annahme und konnte so vor allem über die Aussenposition druckvoll und präzise angreifen. Murten seinerseits verpasste es einige Male, den Sack zuzumachen und kassierte im Anschluss oftmals den Punkt. Der Satz blieb ausgeglichen, und die Murtnerinnen mussten sich am Ende mit 21:25 geschlagen geben. Nervenstärke ist nur bedingt eine Stärke des TV Murten. In diesem Spiel bewies der Heimklub jedoch, dass er mit einer konstanten Mannschaftsleistung vieles erreichen kann. Die Aufschläge waren gegenüber dem letzten Spiel um ein Vielfaches besser, präziser, druckvoller. Der Block funktionierte, und es im Spiel gab keine grossen Tiefs. Kerzers hingegen wurde immer unsicherer und leistete sich zu viele Eigenfehler, so dass die Murtnerinnen im entscheidenden Moment davonziehen konnten. So ging Satz Nummer drei mit 25:19 an Murten, und auch als es im vierten Satz noch einmal eng wurde, liess sich der Gastgeber nicht aus der Ruhe bringen und brachte den Sieg nach Hause.

In einem weiteren Spiel der Gruppe 1 feierte das Team des TS Volley Düdingen II zu Hause gegen Visp einen klaren 3:0-Sieg. In der Rangliste liegen die Senslerinnen weiterhin auf dem dritten, nur einen Punkt hinter dem zweitplatzierten Sion.

Schmitten verlor zu Hause gegen Köniz klar mit 0:3 und fiel auf den siebten Rang zurück. Die Bernerinnen überzeugten mit einem starken Block und guten Abnahmen. Schmitten fehlte es hingegen an Kraft. Der erste Satz ging klar an die Gäste (25:15). Dann steigerten sich die Freiburgerinnen etwas, doch dies reichte nicht, um auf einen Sieg hoffen zu können. ab/fs/ow

 

 1. Liga, Gruppe A

 Düdingen II – Visp 3:0 (25:21, 25:16, 25:16) Murten – Kerzers 3:1 (25:11, 19:25, 25:21, 25:22)

TV Murten: Berset, Michel, Weber, Helfer, Hausammann, Kunz, Binetti (Libera); Meier, Rutschmann, Birchler, Leo.

VBC Kerzers: Riedo, Winkelmann, Etter, Tostetter, Schwander, Müri, Ducrest (Libera); Sutter. 

 

 1. Liga, Gr. A. Rangliste: 1. Ecublens 13/34 (36:10). 2. Sion 13/30 (34:13). 3. TS Volley Düdingen II 13/29 (31:15). 4. Cheseaux II 13/26 (29:18). 5. Visp 13/21 (24:23). 6. Murten 13/14 (22:33). 7. Kerzers 13/14 (18:29). 8. Cossonay II 13/13 (21:30). 9. Montreux 13/11 (17:33). 10. Martigny 13/3 (10:38).

 

 1. Liga, Gruppe BSchmitten – Köniz 0:3 (15:25, 18:25, 21:25)

VBC Schmitten: Binz, Engel Weihs, Fasel, O. Willa, G. Willa (Libera); Zurwerra, Kaseva, Pierret, Rossier, Perler.

 

 1. Liga, Gr. B. Rangliste: 1. Münchenbuchsee 13/34 (38:13). 2. VBC Köniz 12/31 (32:14). 3. VBC Bern 12/21 (27:23). 4. Solothurn 13/21 (29:26). 5. Schönenwerd 12/19 (27:24). 6. Grenchen 13/17 (23:26). 7. Schmitten 13/17 (20:26). 8. Franches-Montagnes II 12/13 (18:26). 9. Oberdiessbach 13/11 (19:34). 10. Langenthal 13/5 (15:36).

 

 

Mehr zum Thema