Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murten unterlag in der Cupfinal-Hauptprobe gegen Farvagny-Ogoz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: edgar fahrni

FUSSBALL 2. LIGA Das letzte Spiel in der Meisterschaft 2008/9 war für den FC Murten nach der Doublette von Torjäger Gabriel im Prinzip bereits nach zehn Minuten gelaufen. Farvagny-Ogoz dominierte das Spiel problemlos und hätte mit einer besseren Chancenauswertung viel höher gewinnen können. Der FC Murten hatte in den ganzen 90 Minuten nur eine absolute Topchance, als er in der 56. Minute einen Foulpenalty zugesprochen erhielt. Kaltenrieder schoss aber dermassen schwach, dass Torhüter Piccand keine Probleme hatte, den Versuch unschädlich zu machen. «Bereits zur Pause war klar, dass wir dieses Spiel verlieren würden, denn Farvagny, angeführt von Binder und Gabriel, spielte gross auf», erklärte Murtens Vizecoach Mariano Palli.

Steigerung nach dem Tee

Obwohl Murten nach der Pause seinen Spielanteil verbessern konnte, war nach dem 3:0 von Binder in der 54. Minute alles klar. Chancen hatten die Gäste noch in der 66. Minute, als Kaltenrieder seinen Penalty-Lapsus wettmachen wollte. Doch auch diesmal hielt Piccand den gefährlichen Schuss sicher.

In der 74. Minute setzte sich Jaccoud am rechten Flügel durch, aber Mankaka fehlten Zentimeter, um die Flanke zu verwerten. Für das Schlussergebnis sorgte der auf der linken Seite durchgebrochene Girona in der 78. Minute.

Die letzten acht Spielminuten mussten die Murtner nur mit neun Feldspielern auskommen, nachdem sich Adernaj bei einem Zweikampf mit Galser eine Beinverletzung zuzog. Da das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft war, konnte er nicht mehr ersetzt werden.

Mit sämtlichen Stammspielern will sich der FC Murten am kommenden Freitag beim Final des Freiburger Cups in Granges-Paccot an Farvagny-Ogoz für diese Niederlage revanchieren.

Farvagny-Ogoz – Murten 4:0 (2:0)

Pra-Novy. – 130 Zuschauer. – SR: José Manuel Fonseca. Tore: 2. Gabriel 1:0. 10. Gabriel 2:0. 54. Binder 3:0. 78. Girona 4:0.

FC Farvagny-Ogoz: Piccand; Albertin, Savary, Timera, Santos Reis (71. Galster); Julien Raemy, Rudakov (77. Eltschinger), Yurdakul, Girona; Binder, Gabriel (78. Del Curto).

FC Murten: Cura; Widmer, Mariano (46. Kaltenrieder), Michlig, Palli (46. Dos Reis Gomez); Adernaj, Beciri, Joël Raemy, Stoll (71. Jaccoud); Kobi, Mankaka.

Mehr zum Thema