Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murten will Massnahmen ergreifen gegen zu schnelles Fahren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf der Coussiberléstrasse in Courlevon wird zu schnell gefahren. Die Gemeinde Murten möchte mit einer Fahrbahnverschmälerung gegensteuern.
Corinne Aeberhard/a

Die Gemeinde Murten möchte in Lurtigen und Courlevon auf zwei Strassen die Fahrbahn stellenweise verschmälern.

Auf der Dorfstrasse in Lurtigen und auf der Coussiberléstrasse in Courlevon halten sich Autofahrerinnen und Autofahrer nicht an die Höchstgeschwindigkeit. Das würden Geschwindigkeitsmessungen der Gemeinde Murten mit dem Info-Radar und Messungen der Freiburger Kantonspolizei zeigen, so die Murtner Bauverwaltung in einer kürzlich publizierten Mitteilung.

Deshalb habe sie, in Zusammenarbeit mit einem Ingenieurbüro, einfache Verkehrsberuhigungsmassnahmen für diese Strassen ausgearbeitet. Jeweils am Beginn und am Ende dieser Strassen sollen am Fahrbahnrand farbige Flächen markiert werden, in denen ein Pfosten montiert wird.

Diese kurzen Verschmälerungen der Strasse, in der Fachsprache Horizontalversatz, sollen den Verkehrsteilnehmenden bewusst machen, dass sie sich nun innerorts befinden. Velos können rechts am Pfosten vorbeifahren. Beim Kreuzen zweier Fahrzeuge muss eines allerdings kurz warten.

Weitere Strassen in Aussicht

Die Projekte seien durch das kantonale Tiefbauamt vorgeprüft und für ausführbar und rechtens erachtet worden, schreibt die Bauverwaltung. Die öffentliche Auflage für diese Verkehrsberuhigungsmassnahme in Lurtigen und in Courlevon endet am 22. Februar.

Bei positiven Erfahrungen mit diesen Massnahmen könnte das System auch auf der Dorfstrasse in Courlevon oder auf der Burgstrasse in Lurtigen angewendet werden.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema