Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murtner Lichtfestival erhält erste Konturen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Verantwortlichen des ersten Murtner Lichtfestivals vom Januar 2016 wollen mit dem französischen Spezialunternehmen Spectaculaires zusammenarbeiten. Sie gaben gestern Einblick in erste Einzelheiten des Projektes. Laut einer Mitteilung werde der Partner insbesondere für die Hauptprojektion auf dem Gebäude der Primarschule gegenüber dem Berntor zuständig sein. Die Licht- und Tonshow werde während der Zeit des Festivals auch die Statue des Adrian von Bubenberg zum Leben erwecken. Die Firma werde schliesslich auf mehreren weiteren Aktivitäten innerhalb des Festivals mitarbeiten. Der Anlass dauert vom 13. bis 24. Januar.

Mehrere Standorte

Das Projekt sieht mehrere Standorte in und ums Stedtli vor: Die Aussenhülle der Primarschule gegenüber dem Berntor werde nach Einbruch der Dunkelheit lebendig. Auf der Fassade sollen sich farbig animierte, mit Ton untermalte Szenenbilder abwechseln. Ausserdem richten lokale Künstler verschiedene Arteplages ein. Schliesslich werden die ganze Stadt und der See in der Dämmerung von tausend Lichtern erleuchtet, schreiben die Verantwortlichen. fca

Meistgelesen

Mehr zum Thema