Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murtner waren am Internationalen Judo-Turnier in Fessenheim

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der JJJS Lyss begab sich an ein Judoturnier im französischen Fessenheim mit rund 200 Teilnehmenden aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz; um die Mannschaft zu ergänzen, nahmen auch vier Judokas des JC Hara Sport Murten teil. Die «Challenge Norris» wird in zwei Phasen ausgetragen: Zuerst finden Einzelkämpfe in Gewichtskategorien statt, danach wird ein Turnier mit gemischten Mannschaften durchgeführt. Für den Gesamtsieg werden die Resultate der Einzel- und Mannschaftskämpfe zusammengezählt.

Bei den Einzelkämpfen gewann Jan Waeber die Kategorie–66 kg souverän. Stefan Portmann wurde nur im Final +100 kg geschlagen. Raphael Kuhn konnte sich in der Kategorie–73 kg im Kampf um Bronze durchsetzen. Mathias Schneider (–81 kg) verlor seinen ersten Kampf, konnte aber in der Hoffnungsrunde nochmals aufdrehen und danach um Bronze kämpfen; diesen Kampf verlor er aber knapp.

Im Mannschaftsturnier kämpfte ein gemeinsames Team aus Lyssern und Murtnern. Jeweils drei Damen- und vier Herrenkategorien traten an. Schon in der Qualifikationsrunde besiegte das Seeländerteam die Mannschaften aus Mülhausen und Fessenheim. Im Halbfinal schlug das Team Lyss-Murten Freiburg im Breisgau. Im Final trafen die Schweizer nochmals auf die starke Mannschaft aus Mülhausen–doch bereits vor dem letzten Kampf war der Sieg in Schweizer Händen. Auch in der Gesamtwertung konnte sich das Team Lyss-Murten den Sieg erkämpfen.

Mehr zum Thema