Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Musetten auf dem Akkordeon

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Abend für Akkordeonfreunde steht heute im Tilleul in Freiburg bevor: Der Akkordeonist Georges Voillat spielt Musetten unterschiedlicher Stilrichtungen und lässt das Publikum die Spielarten dieser französischen Unterhaltungsmusik entdecken. cs

 Café du Tilleul,Freiburg. Fr., 26. April, 20.30 Uhr.

 

 Bewährtes Duo aus den USA

Die Wege des Jazzgitarristen John Abercrombie aus New York und des Komponisten, Pianisten und Saxophonisten Marc Copland aus Philadelphia kreuzen sich seit Jahrzehnten immer wieder. So spielten sie zusammen in Chico Hamiltons Band und bei den Brecker Brothers. Sie standen in verschiedenen Ensembles gemeinsam auf der Bühne und veröffentlichten 2011 als Duo das Album «Speak to Me». Heute Abend spielen die beiden in der Spirale. cs

 La Spirale, Klein-St.-Johann-Platz 39, Freiburg. Fr., 26. April, 21 Uhr.

 

 Musikalisches Multitalent

Der kanadische Künstler Socalled ist nicht nur Musiker, sondern auch Produzent, Filmemacher, Fotograf und Cartoonist. Ursprünglich hat er klassisches Klavier und Jazz studiert, in der Zwischenzeit aber längst bewiesen, dass er auch Salsa, Funk, Hip-Hop und Klezmer kann. Heute begeistert er mit Songs, die auf alten jüdischen Liedern oder aus Musik aus dem Balkan beruhen und mit neuen Elementen angereichert sind. Bei den Live-Auftritten seiner Band können auch mal selbst gebaute Puppen und Zaubertricks eine Rolle spielen–vielleicht auch am Samstag in Freiburg. cs

 La Spirale,Klein-St.-Johann-Platz 39, Freiburg. Sa., 27. April, 21 Uhr.

 

 Experimentell und verspielt

Seit rund 15 Jahren ist Edmée Fleury Teil des Trios Norn, das mit seinem unverwechselbaren Gesang überzeugt. Jetzt präsentiert die Musikerin ihr erstes Solo-Programm mit dem Titel «Oh ma lune» und mit Musik, die experimentell, verspielt, kontrastreich und sehr persönlich ist. cs

 Café Le Tunnel,Reichengasse 68, Freiburg. Sa., 27. April, 21 Uhr.

 

 Jugendorchester mit Choristen

Das Jugendorchester Freiburg tritt am Sonntag mit dem Cellisten François Guye und mit dem Chor und dem Kinderchor St-Pierre-aux-Liens aus Bulle auf. Im Mittelpunkt des Konzerts steht Schostakowitschs zweites Cellokonzert (1966). Mit seinen dunklen und depressiven Klängen vermittelt das Werk eine Ahnung von der schwierigen Zeit, in der der sowjetische Musiker lebte. Werke von Vivaldi umrahmen das Cellokonzert. cs

 Aula Magna,Universität Miséricorde, Freiburg. So., 28. April, 18 Uhr.

Mehr zum Thema