Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Museum: Besucher ins Geschehen einbeziehen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der neuen Leiterin des Sensler Museums, Silvia Zehnder-Jörg, ist es ein wichtiges Anliegen, dass Besucher von Museen oder Ausstellungen ins Geschehen mit einbezogen werden. Die moderne Technik bietet dazu vielseitige Möglichkeiten.

Besuchen Sie häufig Museen?

Ich besuche regelmässig Ausstellungen. Doch selten tue ich dies einfach aus Spass. Mich interessiert bei einem Besuch vor allem, wie ein Thema in einer Ausstellung umgesetzt wird und wie der Besucher ins Ausstellungsgeschehen einbezogen wird.

Als Mutter achte ich auch besonders darauf, was den Kindern geboten wird.

Was würden Sie im Sensler Museum unternehmen, wenn Ihnen unbeschränkt Mittel zur Verfügung stehen würden?

Ein wichtiges Anliegen wäre die Umgestaltung der Dauerausstellung. Ich würde sie interaktiv gestalten. Die Besucher sollen sich beim Besuch des Museums aktiv betätigen können. Die moderne Technik bietet dafür viele Möglichkeiten wie Hörstationen, Videos, Audioguides usw.

Ich würde auch eine systematische Sammlungspolitik entwickeln. Zukünftige Besucher sollen einmal erleben können, wie man heute gelebt hat.

Zu welchem Thema würden Sie gerne eine Ausstellung gestalten?

Ich bin offen für sehr viele Themen. Gerne würde ich eine Ausstellung zu Frei-burger Frauenschicksalen zwischen 1900 und 1940 gestalten. ja

Mehr zum Thema