Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Musikalische Abschlussgala

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Abschlusswochenende der Murten Classics startet am Freitagabend um 20 Uhr mit einem Barockkonzert. Unter der Leitung von Martin Gester spielt das französische Ensemble «Le Parlement de musique» Barockstücke auf zeitgenössischen Instrumenten. Werke von Louis-Nicolas Clérambault, François Couperin und Jean-Baptiste Leclair werden in der Schlosskirche Münchenwiler zu hören sein.

In der Darbietung «Bezirzungen» am Samstag um 17 Uhr im Kulturzentrum KiB wirken Ana Topalovic (Violoncello), Rosalie Wanka (Konzept/Choreografie/Tanz), Laura Maire (Schauspiel) und Rainer Michaelis (Film) mit. In Bewegung, Klang und Bild werden archetypische Frauen-Tableaus gezeichnet, inspiriert von den Bildern Franz von Stucks. Werke von Doina Rotaru, Gaspar Cassadó, Ana Topalovic, Johanna Doderer und Sofia Gubaidulina sind angekündigt.

Um 20 Uhr ertönen am Sinfoniekonzert im Schlosshof von Murten Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Jacques Offenbach, Ernest Chausson und Piotr I. Tschaikowsky. Unter der Leitung von Kaspar Zehnder wirken Sinfonia Varsovia und Jordanka Milkova mit.

Am Sonntag um 11 Uhr in der Kirche Merlach spielt die «Artist in Residence» Judith Jáuregui Werke von Franz Liszt, Albert Roussel, Claude Debussy und Isaac Albéniz am Klavier.

Das Familienkonzert um 15 Uhr in der Nähe der Schiffsstation Murten befasst sich mit Aschenputtel. «Ein Märchen mit viel Musik aus der Usine sonore, einer wunderbaren Schlagzeug-Klangfa­brik», verspricht das Programm. An der Erzählung von Jolanda Steiner wirken Julien Annoni und Olivier Membrez (beide am Schlagzeug) mit. Der Eintritt ist frei.

Auf dem Programm des Vokalkonzertes um 17 Uhr in der Französischen Kirche in Murten stehen Werke von unter anderem Benjamin Britten, Igor Strawinsky und Robert Schumann. Es treten auf das Ensemble vocal Sequenza 9.3 und Odile Abrell, unter der Leitung von Catherine Simonpietri.

Die Abschlussgala um 20 Uhr vereint das Sinfonie Orchester Biel-Solothurn und den Chœur St-Michel von Freiburg. Stefan Blunier hat die musikalische Leitung, Philippe Savoy die Chorleitung. «Orfeo ed Euridice» von Christoph Willibald Gluck wird im Schlosshof von Murten aufgeführt.

www.murtenclassics.ch

Mehr zum Thema