Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Musikalisches querbeet im Park Gantrisch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Vom 2. bis 5. Juni findet in Riggisberg das Festival «klangantrisch» statt. Es ist die zweite Ausgabe des Anlasses. Die Organisatoren halten gemäss einer Mitteilung am Crossover-Konzept der ersten Ausgabe fest und haben Künstler aus verschiedenen Stilrichtungen engagiert. Laut Christine Bär-Zehnder, Mitglied des Organisationskomitees und Gemeindepräsidentin von Riggisberg, wollen die Organisatoren ein «Festival auf dem Land machen, das nicht der Landkultur entspricht, aber auch nicht nur eine Kulturelite anspricht». Das Programm steht unter dem Motto «Let’s swing!». Das Festival soll eine Brücke von urbaner Klassik zu ländlicher Volksmusik und Pop schlagen. So stehen Liedermacher Tinu Heiniger, Sängerin Shirley Grimes und das Sinfonieorchester Biel Solothurn gemeinsam für ein Konzert auf der Bühne. Auf dem Programm stehen weiter Swinglegende Ondrej Havelka und seine Melody Makers.

Die meisten Anlässe finden in der Konzerthalle Riggisberg statt. Erstmals wird auch ein Programmpunkt in der Tätschhütte beim Schloss Schwarzenburg durchgeführt. Dort findet am Sonntagmorgen ein «Musikalisches Frühstück» mit Werken von Johann Sebastian Bach und Folklore statt. fca

Mehr zum Thema