Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Musikgesellschaft Heitenried erwartet ein ereignisreiches Jahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der Generalversammlung der Musikgesellschaft Heitenried konnte Sabine Blanchard ein letztes Mal als Präsidentin auf das vergangene Musikjahr zurückblicken. Das Konzert unter dem Motto «Vier Elemente», das verschneite Schwingfest, das traditionelle Freundschaftstreffen in Albligen und der Ausflug mit dem befreundeten Musikverein Zimmern waren nur einige der Highlights des letzten Jahres.

Für ihr stetes Engagement für den Verein wurden intern geehrt: Karin Piller (20 Jahre); Roman Staudenmann (15 Jahre). Chantal Jenny-Brügger, Hermann Wohlhauser und die abtretende Präsidentin Sabine Blanchard wurden feierlich zu Ehrenmitgliedern der Musikgesellschaft Heitenried ernannt.

Als Beisitzerin in den Vorstand gewählt wurde Caroline Bürgisser. Präsidiert wird der Verein neu von Andrea Aeby.

Das Jahresprogramm 2020 sieht wieder viele spannende Anlässe vor. Am 13./14.  März findet das traditionelle Frühjahrskonzert statt, und am 24.  Mai nimmt die Musik­gesellschaft Heitenried am kantonalen Musikfest in Romont teil.

Das Freundschaftstreffen in Ueberstorf, die Veteranentagung, die traditionelle Huusmetzgeta und ein Gemeinschaftskonzert mit dem Gemischten Chor und dem Kinderchor Schlossgschpängschter runden das reich befrachtete Jahresprogramm ab.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema