Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Mut und Kraft»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Gewerbeverband des Sensebezirks

Podiumsdiskussion
zum Thema «Schule»

Um sich den vielfältigen Herausforderungen stellen zu können, organisiert der Gewerbeverband Sense für seine 900 Mitglieder jährliche Veranstaltungen zu aktuellen Themen. Armin Haymoz, Ausschussmitglied des Verbandes, hat die Anwesenden auf die kommenden Aktivitäten aufmerksam gemacht. Aus Anlass des neuen Berufsbildungsgesetzes, welches Anfang 2004 in Kraft tritt, wird eine Podiumsdiskussion zum Sachthema «Schule» veranstaltet. Dort soll zum Beispiel geklärt werden, welche Anforderungen die Lehrmeister an die Schulabgänger stellen.

Die Jahresrechnung 2002 fiel mit einer Vermögenszunahme von 1837 Franken positiv aus. Das Gesamtvermögen beträgt somit 24763 Franken. Zusätzlich befinden sich 17013 Franken im Lehrlingsfonds und 8081 Franken im Fonds für Ausstellungen. Die Rechnung wurde einstimmig angenommen.
Christoph Binz, St. Antoni, wurde mit Applaus in den Ausschuss gewählt. Ebenfalls einstimmig wurde Beat Boschung, Giffers, zum neuen Revisor ernannt. Er übernimmt das Amt von Anton Hofstetter, der nach 22 Jahren zurückgetreten ist.
Im Anschluss an die Generalversammlung hielt Anton Brülhart, Verfassungsrat, ein Referat über den Vernehmlassungsentwurf zur neuen Kantonsverfassung, wobei er vor allem die Punkte behandelte, welche für Unternehmer von Bedeutung sind.
Auf den Vortrag folgte eine Diskussion, in welcher die Möglichkeit der Finanzierung der einzelnen Bestimmungen in Frage gestellt wurde. Joseph Binz, Mitglied des Gewerbeverbandes und Verfassungsratsmitglied, forderte die Gewerblerinnen und Gewerbler auf, sich mit dem Vernehmlassungsentwurf kritisch auseinander zu setzen.

Mehr zum Thema