Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mut zur Wahrheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Leserbrief

Mut zur Wahrheit

Autor: «Zusätzliche Stellen im Asylwesen sind kein hinausgeworfenes Geld» – Gastbeitrag vom 14. Februar

Karl Buchs ist einer, der wie kaum ein anderer in Asylfragen Bescheid weiss, hat er doch während 18 Jahren im Bundesamt für Migration gearbeitet und dort hautnah erlebt, wie anfällig unser Asylwesen für Missbräuche ist. Schonungslos deckt er in seinem Artikel diese Lücken auf, die nicht nur unseren Sozialstaat arg strapazieren, sondern auch dazu führen, dass die echten Asylsuchenden nicht oder nur spät zu ihrem Recht kommen. Diesen Mut zur Wahrheit haben leider viele Politiker nicht. Karl Buchs, der weder ein politisches Amt ausübte noch eines anstrebt, ist deshalb vor Verdächtigungen wie Populismus und Fremdenhass gefeit.

Autor: Josef Vaucher, Freiburg

Mehr zum Thema