Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mystische Kraft Matterhorn

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 14. Juli feierte Zermatt «150 Jahre Erstbesteigung Matterhorn», und am 7. August wurde im Wallis das 200-Jahr-Jubiläum Beitritt zur Eidgenossenschaft mit vielen Festlichkeiten begangen. In einer Wallis-Sommerserie berichteten die FN während der Monate Juli und August in ausführlichen und abwechslungsreichen Beiträgen und Interviews mehrmals darüber.

Welches sind eigentlich die wesentlichen und wichtigsten Erkenntnisse über diesen vielseitigen Kanton seit den Anfängen im 19. Jahrhundert bis heute aus gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und touristischer Sicht? Nachfolgend am Beispiel Zermatt aufgrund von Beobachtungen und Gesprächen mit Einheimischen einige grundlegende Entwicklungen und Veränderungen: Bauern, Bergler und Sennen mit bescheidenen Einkommen behausten bis zur Erstbesteigung am 14. Juli 1865 Zermatt. Genügsam fristeten sie ihr Dasein mit Gartengemüse und etwas Gras und Futter für die Tiere. Durch den Absturz von vier Personen bei der Erstbesteigung des Matterhorns entstand eine wahre Kriminalgeschichte, die durch die ganze Welt ging. Das majestätische Matterhorn–eine einsame frei stehende Pyramide, 4478 Meter hoch in Toblerone-Form–wurde von einem Tag auf den andern weltbekannt. Und diese Perle «Matterhorn» veränderte Land und Leute! Ohne den ursprünglichen echten, bescheidenen und glaubwürdigen Walliser Charme aufzugeben, verwandelten sich die ehemaligen Bergler zu gewieften und erfolgreichen Geschäftsleuten. Hotels und Restaurants jeder Kategorie, Ferienwohnungen, Ladengeschäfte, Bergbahnen, Wanderwege, Skipisten, Veranstaltungen jeder Art entstanden nach und nach.

 Wie sieht es heute im Jubiläumsjahr aus, und welche Veränderungen werden das stattliche Alpendorf Zermatt in Zukunft gestalten? Inzwischen sind aus den gewieften Geschäftsleuten zukunftsorientierte, visionäre, innovative und kreative Tourismusmanager geworden. Den Beweis hierfür erbringen sie im jetzigen Jubiläumsjahr mit Darbietungen und Events jeder Art: Die Freilichtspiele Zermatt «The Matterhorn Story», Illumination des Matterhorns, Eröffnung der neuen Hörnlihütte, Museum «Zermatlantis», Filme-, Radio- und TV-Dokumentationen. Das stolze Matterhorn wird bestimmt noch Jahrhunderte seine mystische Kraft weltweit ausstrahlen; weitere touristische Höhepunkte werden folgen!

Meistgelesen

Mehr zum Thema