Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nach Brand 2500 Personen ohne Strom

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Mittwochmittag brach in einer Transformatorenstation in Vaulruz ein Feuer aus. Feuerwehr, Polizei und Techniker der Groupe  E waren rasch auf Platz und konnten den Brand unter Kontrolle bringen. Die Ursache war offenbar ein Problem an einer Mittelspannungszelle. «Geschmolzenes Metall floss auf ein Kabel und löste einen Kurzschluss und Rauchentwicklung aus», teilte Groupe-E-Pressesprecherin Iris Mende gestern mit.

Dadurch hatten 2500 Einwohner von Vaulruz, Vuadens, ­Sâles und Romanens mindestens 35  Minuten lang keinen Strom. Erst am späteren Nachmittag war alles wieder hergestellt. Der Materialschaden geht in die Zehntausenden von Franken. Die Kantonspolizei hat laut Mitteilung eine Untersuchung eingeleitet. chs

Mehr zum Thema