Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nach Spielschluss: FCF-Trainer Zermatten verlor die Nerven

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Als die Spieler des FCF nach dem Schlusspfiff geknickt vom Platz liefen, wurden sie vor dem Kabineneingang von einem Zuschauer aufs übelste beschimpft. Trainer Christian Zermatten, sonst ein ruhiger und besonnener Zeitgenosse, verlor kurzerhand die Nerven und packte den «Fan» am Kragen. Zuschauer und Funktionäre verhinderten durch schnelles Eingreifen gar eine Prügelszene. Der Walliser rechtfertigt sich: «Ich muss doch meine Spieler schützen, wenn sie derart angemacht werden!» Zum Spiel seiner Jungs verlor er aber wenig gute Worte: «Wir haben heute schlecht gespielt. Einige Spieler haben vergessen, dass man für einen Sieg kämpfen muss. Der Ausgleich war letztlich verdient. Wir haben uns das selbst zuzuschreiben.» sm

Mehr zum Thema