Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nachfrage steigt, Angebot sinkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgImmer mehr Eltern geben ihre Kinder zu Tagesmüttern, die im Tageseltern-Verein des Saanebezirks organisiert sind: Das Jahr 2008 war für den Verein ein Rekordjahr, sowohl was die Anzahl der betreuten Kinder als auch die Zahl der Betreuungsstunden betrifft, wie dem Jahresbericht zu entnehmen ist. 789 Kinder wurden betreut, was gut zehn Prozent mehr sind als im Vorjahr. Der Verein hat einen kleinen Gewinn erwirtschaftet und konnte den Tagesmüttern eine ausserordentliche Gratifikation von insgesamt knapp 27 000 Franken ausrichten.

Weniger Tagesmütter

Trotzdem kenne der Verein eine gewisse Unsicherheit, schreibt die Administratorin Martine Vorlet: «Die Zahl der Tagesmütter hat abgenommen.» Der Verein musste Eltern abweisen, da nicht mehr genügend Frauen Kinder tageweise aufnehmen wollen. «Wir müssen den Beruf attraktiver machen», schreibt Vorlet. «Die Höhe des Lohnes bleibt eine massgebende Komponente bei der Wahl einer beruflichen Tätigkeit.» Darum fordert sie, dass der Kanton Freiburg «eine substanzielle finanzielle Unterstützung» an die familienexterne Kinderbetreuung zahlen solle. «Solange der Kanton die Problematik ignoriert und die Verantwortung an die Gemeinden abschiebt, bleibt unser Kanton in der Familienpolitik ein Schlusslicht.»

Ein neuer Präsident

Christian Delaloye, welcher den Verein in den letzten sechs Jahren präsidiert hat, tritt zurück. An seine Stelle tritt der 29-jährige Anwalt Jérôme Magnin. Die Generalversammlung hat ihn einstimmig zum Präsidenten gewählt. njb

Mehr zum Thema