Martine Wolhauser 12.10.2012

In den Winkeln des Museums

Mit überraschenden Motiven bringt die Fotografin das Publikum zum Schmunzeln und zum Nachdenken. Bilder Martine Wolhauser
In der Sammlung des Naturhistorischen Museums Freiburg finden sich lustige Gesellen und verstörende Objekte. Die Fotografin Martine Wolhauser hat sie auf poetische Art in Szene gesetzt.

Ein Schimpansen-Skelett in Denkerpose, ein Kugelfisch, der partout nicht in seine Kiste passt, und ein geheimnisvolles Objekt, das sich unter einem weissen Tuch verbirgt: Solche Bilder zeigt die Freiburger Fotografin Martine Wolhauser in der Ausstellung «Rückblick auf eine vergangene Welt», die heute im Naturhistorischen Museum Freiburg eröffnet wird. Auf überraschende Weise rückt das Museum mit der Schau seine eigene Sammlung in den Mittelpunkt des Interesses. Martine Wolhauser zeigt aussergewöhnliche Motive und entlegene Winkel, welche die Museumsbesucher sonst nicht zu sehen bekommen.

Zwischen Leben und Tod

Entstanden ist die Fotoreportage in den Jahren 2007 bis 2011, als das Museum einen Teil seiner Sammlung in neue Räume verlegte und die Dauerausstellung der grossen Wirbeltiere neu gestaltete. Martine Wolhauser ergriff die Gelegenheit und begleitete verschiedene Etappen der Arbeiten mit ihrer Kamera. Dabei entdeckte sie zwischen Kisten, in Schubladen und auf Gestellen immer wieder einzigartige Motive, die sie auf ihren Schwarz-Weiss-Bildern in Szene setzte. Ziel war nicht die Erstellung eines lückenlosen Inventars, sondern eine poetische Annäherung an drollige, ernsthafte oder gar verstörende Motive. Die Ausstellung bringt das Publikum zum Schmunzeln und zum Nachdenken. Dabei schwingen auch grundsätzliche Fragen rund um Leben und Tod mit und darüber, wie weit solche Objektsammlungen das menschliche Streben nach Unvergänglichkeit und Einmaligkeit reflektieren.

«Dieser Rückblick auf eine vergangene und doch so lebendige Welt hat mir gefallen», so Martine Wolhauser. «Er hinterfragt einmal mehr unsere Fähigkeit, das Leben um uns herum erhalten zu können.»

Naturhistorisches Museum,Museumsweg 6, Freiburg. Vernissage: Fr., 12. Oktober, 18 Uhr. Bis zum 6. Januar. Täglich 14 bis 18 Uhr. www.fr.ch/mhn/de.