Freiburg 11.10.2012

Quartierverein Palatinat gegründet

Die Bevölkerung derQuartiere Palatinat und Grandfey in Freiburg hat ab sofort eine organisierte Interessenvertretung: Rund vierzig Bewohner und Gewerbetreibende des Stadtteils hätten einen Quartierverein gegründet, teilte dessen Präsident Dominik Egloff am Mittwoch mit. Der neue Verein wolle die Lebensqualität im Quartier erhalten und fördern. Das Engagement anlässlich der Gründungsversammlung habe gezeigt, dass die Unterstützung für dieses Anliegen gross sei.

Anwohner und Auswärtige schätzten das Gebiet Palatinat/Grandfey in ihrer Freizeit, sei es als Spaziergänger, als Jogger, als Biker oder als Liebhaber kulinarischer Ausflüge, heisst es weiter. Wegen der Bauarbeiten an Poyabrücke und -tunnel leide das Quartier derzeit unter Lärm, Staub und Verkehr. Der Quartierverein wolle sich dafür einsetzen, dass der Charakter des Quartiers erhalten bleibe, wenn die Arbeiten dereinst beendet seien. Dazu will der Verein «die Interessen harmonisieren und als Vermittler zwischen den Bewohnern und den Behörden konsensfähige Lösungen erarbeiten». cs