Domdidier 01.05.2013

Alt-Staatsrat Raphaël Rimaz wird Gemeinderat

Raphaël Rimaz.Bild aw/a

Der ehemalige Staatsrat Raphaël Rimaz kehrt in die aktive Politik zurück. Der heute 70-Jährige wird aufgrund einer Vakanz für die SVP in den Gemeinderat von Domdidier nachrücken, wie er gegenüber der Zeitung «La Liberté» bestätigte.

Rimaz wurde 1982 in den Generalrat von Domdidier gewählt, bevor er 1986 in die Exekutive der Broyebezirkler Gemeinde gewählt wurde. Von 1981 bis 1986 war Rimaz auch Grossrat. Vom Amt als Gemeinderat und Grossrat der Landwirt trat er zurück, als er im Herbst 1986 zum Staatsrat gewählt wurde. Während zehn Jahren stand Rimaz der Direktion für Justiz, Polizei und Militär vor. Rimaz war der letzte SVP-Vertreter in der Freiburger Regierung.

Der Alt-Staatsrat trat nach seinem Austritt aus der Kantonsregierung zwei Mal als Kandidat für den Gemeinderat Domdidier an. 2006 fehlte ihm eine Stimme zur Wahl, 2011 lag er auf dem zweiten Listenplatz hinter Claude Roggen. Nun hat Roggen nach 30 Jahren Amtstätigkeit seine Demission aus dem Gemeinderat gegeben. In Absprache mit den anderen Listenkandidaten, so «La Liberté», entschloss sich Rimaz, das Mandat anzunehmen. Wie Rimaz der Zeitung sagte, habe er im letzten Jahr gesundheitliche Schwierigkeiten beklagt, nun sei er aber wieder fit.

Die offizielle Ankündigung der Wahl soll im Generalrat am 10. Juni erfolgen. uh