Tag der offenen Tür 25.09.2012

Hilfe für Jugendliche bei Jobsuche

Am Samstag ist Tag der offenen Tür von neun bis zwölf Uhr.Bild zvg
Im Perolles in Freiburg gibt es seit gestern ein Info- und Test-Center für die berufliche Eingliederung von Jugendlichen. Sie können dort auch den «Multicheck» absolvieren.

Einfach mit der Bewerbung vorbeigehen und sie mit einem Ausbildungsberater anschauen: Im neuen Informations- und Betreuungszentrum des «tri-care jobs»-Programms an der Locarnogasse in Freiburg ist das für Jugendliche seit gestern möglich. «Wir wollen einen barrierelosen Zugang zur Beratung anbieten», sagt Beat Fasnacht, Präsident der Stiftung deStarts mit Sitz in Giffers (Guglera), die das Programm «tri-care jobs» leitet und die Anlaufstelle in Freiburg finanziert.

Deutsch und Französisch

Das kostenlose zweisprachige Angebot in Sachen Job-Coaching richtet sich an alle Jugendlichen, jedoch vor allem an jene 16- bis 24-Jährigen, die keine Tagesstruktur haben und für die «tri-care jobs» nach allen konventionellen Arbeitsmarktmassnahmen das letzte Auffangbecken ist. Dort arbeiten sie vier Tage pro Woche in einem Atelier und kommen zum Beispiel einen Tag für das Bewerbungstraining ins neue Zentrum. Auch den Eignungstest Multicheck können Jugendliche dort durchführen. Die Guglera-Firma Tri-Tii AG ist Lizenznehmerin des Tests für den ganzen Kanton Freiburg. Dieser Test wird heute von vielen Arbeitgebern bei der Bewerbung verlangt. 2011 haben ihn 600 Freiburger absolviert. Im Zentrum im Perolles können die Jugendlichen den Test in einer geschützten Umgebung durchführen.

Dieses Angebot ist jedoch nicht kostenlos: Der Multicheck dauert je nach Berufsrichtung zwei bis dreieinhalb Stunden und kostet 70 bis 100 Franken. «Ich möchte die Firmen angehen und sie motivieren, sich an den Kosten zu beteiligen», sagt Ausbildungsberater Bernhard Auderset. Schliesslich hätten die Firmen mit dem Multicheck auch eine zusätzliche Beurteilungshilfe.

Tag der offenen Tür, Locarnogasse 7, Freiburg. Sa., 29. September, 9 bis 12 Uhr.